Mensch?!  Waldorf 100

 

Für „100 Jahre Waldorfschule“ werden wir 2019 folgende drei Projekte für Schüler, Eltern und Lehrer ermöglichen:

 

I.                Für die Oberstufenschüler

 

Montag 25. März 2019

9.00 – 15.30 Uhr (-17 Uhr freiwillig)

 

Freiheits-Impuls und Waldorfschule

 

Oberstufenschüler-Tag im Audimax der Universität Freiburg

 

Vorträge von

Gerald Häfner: Die Welt verändern - Rudolf Steiner und der Impuls zur Gestaltung einer menschlichen Welt

Peter Selg: Der Freiheits-Impuls der Waldorfschule

 

Austausch, Kunst und Podiumsdiskussion

Gemeinsames Mittagessen von 650 Schülern und Begleitpersonen in der Mensa

 

 

II.              Für Eltern, Mitarbeiter und Öffentlichkeit

 

Vortragsreihe 1. Teil

Universität Freiburg, KG III, Raum 3044

 

Mi, 27.03.

20 Uhr

 

Gerald Häfner:

Freie Schule und Gesellschaft.

Der Ursprungsimpuls der Waldorfschule 

und seine Bedeutung für die Gesellschaftsgestaltung heute

 

Di, 02. 04.

20 Uhr

Prof. Dr. Tomáš Zdražil:

Die pädagogischen Herausforderungen der Gegenwart.

Wie aktuell ist Waldorfpädagogik nach 100 Jahren?

 

Mi, 10.04.

20 Uhr

 

Prof. Dr. Peter Selg:

Innere Identität, Anpassung und Widerstand.

Die Waldorfschulen in der Zeit des Nationalsozialismus

 

 2. Teil ab September

 

Mi. 25.9.

Alexandra Handwerk, als Mutter zu Eltern:

"Was soll mein Kind lernen?  Kann eine Schulbildung das ganze Leben bereichern?"

 

Di. 1. 10.

Tanja Oswald und Gerlinde Idler:

Vortrag über die Unterrichtsmethoden der Waldorfpädagogik

Unter- und Oberstufe (Arbeitstitel)

 

Mi. 9.10.

Dr. med. René  Madeleyn:

Transhumanismus – führt Technisierung zum Ende des Menschen oder eröffnet sie Perspektiven einer neuen Menschlichkeit?

Gemeinsame Aufgaben von Pädagogik und Medizin

 

Mi. 16.10.

Peter Selg:

Die Schulgemeinschaft der Zukunft.

Rudolf Steiners Beziehung zu Kindern, Lehrern und Eltern 

 

 

 

III.            Für die Kollegien

 

Donnerstag, 24. und Freitag 25. Oktober 2019

 

Kraftquellen für den pädagogischen Alltag

Lebens- und handlungsfähig bleiben durch Anthroposophie

 

Gemeinsame Kollegientage für die Waldorfschulen von Müllheim bis Emmendingen

 

Kunst und inhaltliche Arbeit

Workshops und Bewegung

Zirkustheater VoiliVoilà für die ganze Familie

Und ein Fest der Begegnung

 

 

Möchten Sie diese drei Projekte mitermöglichen?

 

Spenden Sie den Betrag, den Sie Waldorfpädagogik von Herzen schenken können:

Spendenkonto:

Anthroposophischen Gesellschaft, AZ Oberrhein, IBAN: DE73 4306 0967 0072 6135 10.

Stichwort „Waldorf 100“

 

Sie erhalten für Spenden ab 30 € eine Spendenbescheinigung. Bitte geben Sie Ihre Adresse beim Verwendungszweck mit an.